Kundenkarten-Programm EDEKA (Zentrale)

Kundenkarten sind ein wichtiges Mittel zur Kundenbindung. Zudem erhält der Händler lebensnotwendige Informationen über dessen Kundenbedürfnisse. Dies wiederum erlaubt eine exakte Nachfrageplanung und hilft Abschreibungen zu minimieren. Jedoch kann das Kundenverhalten auch entwickelt werden. Beispielsweise können Hochqualitätsprodukte incentiviert werden. Dabei muß jede Kundengruppe gesondert entwickelt werden. Hier kommen fortgeschrittene Analytics-Methoden zum Zug: Sie clustern Verbraucher durch die Messung des Abstands ihrer Artikel zu Schlüsselprodukten, die diejenigen Gruppen repräsentieren, die der Händler entwicklen möchte. 


BIPortal half EDEKA eine Anzahl von Hindernissen zu überwinden, um ihre Strategie umzusetzen. Herausforderungen wie ihre massive Datenbasis mit jeder einzelnen POS-Transaktion, d.h. nicht nur Abverkäufen, sondern auch Recalls, Discounts, Rabatte, Voucher, Coupons und Aktionen. Auf Seiten des Fachbereichs wurden unterschiedliche Optionen für die Umsetzung der 'Advanced Analytics' evaluiert und schließlich fiel die Wahl auf SAS. Hier bestand die Herausforderung in der Synchronisierung von EDEKA's SAP-Transaktionen mit SAS' Analytics-Plattform.